Vor einigen Wochen erhielt ich einen Anruf aus Hannover, die Continental AG am Apparat. Ob ich Interesse hätte am Projekt "Future Work: Flexibility-Projekt" als Sabbatical-Experte in einem Video-Interview mitzuwirken.

Am 24. November 2016 war es dann in den Geschäftsräumen der neuwaerts GmbH in Hannover soweit ...

Worum ging es konkret?

Um die ersten ToDo's aus der Pressemeldung vom 5. September 2016, die größere Aufmerksamkeit in Wirtschafskreisen auf sich zog: "Weltweit flexible Arbeitsbedingungen bei Continental".

Endlich ein Unternehmen von Weltrang, das die Zeichen der Zeit erkannt zu haben scheint!

Die Professionalität der internen Kommunikationskampagne macht mich sehr zuversichtlich, dass es das Unternehmen wirklich ernst meint.

So geht die Unternehmensleitung mit einer Beteiligungskampagne auf der internen Social Media Plattform "ConNext" mit allen Mitarbeitern weltweit in einen aktiven Dialog und unterstützt die Einführung flexibler Arbeitsbedingungen bei Continental.

Sehen Sie HIER das Video-Interview "Future Work - Flexibility: Sabbatical (Round No. 4)" und gewinnen einen persönlichen Eindruck.

Weiterführende Information zur Continental AG und dem "Future Work: Flexibility-Projekt" finden Sie HIER.