Wie unschwer an meinen aktuell eher sporadischen Blog-Einträgen zu erkennen ist, war (und bin) ich in den letzten Monaten sehr stark operativ eingebunden.

Insbesondere das Trainingskonzept sowie die Art und Weise meiner Durchführung des aktuellen Großprojekts „Gesundheits- und Anwesenheitsmanagement im Own-Retail“ erfährt sowohl bei den teilnehmenden Führungskräften wie auch meinen Auftraggebern große positive Resonanz.

Die Inhalte dieser mehrstufigen Qualifizierungsmaßnahme behandeln im Wesentlichen die Wirkzusammenhänge und Wechselwirkung von „Führung und Gesundheit“.

In 3 Modulen à 4 Stunden werden verschiedenste Sachverhalte vermittelt, die sich durch einen hohen Praxisbezug auszeichnen. Zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit und flankierenden Qualitätssicherung sind in diesem Konzept auch zwei sogenannte „Refresher“ - als nachgelagerte Module - integriert.

Neben der klassischen Maßnahme erfährt insbesondere auch dieses nachgelagerte Modul hohe Zustimmung. Neben dem wertvollen Erfahrungsaustausch nach einem ersten Zeitraum von 9-12 Monaten (und anschließenden 18-24 Monaten) profitieren die teilnehmenden Führungskräfte auch von der Chance, sich das eine und andere wieder erneut bewusst zu machen.

Auch im laufenden Jahr 2018 werde ich dieses Projekt weiterhin aktiv begleiten und somit die Chance nutzen, die Nachhaltigkeit meines Wirkens über einen längeren Zeitraum qualifiziert zu reflektieren.